Ich bin Miriam Klugmann und ich arbeite als freie Texterin und Content Managerin in Leipzig. Vor der Schwangerschaft und Geburt meines Sohnes habe ich als PR-Fachfrau und Kommunikationsberaterin gearbeitet, Vorträge gehalten, wie Geisterwissenschaftler*innen nach dem Studium Fuß fassen können und mit einem Freund den Online-Kunst-Blog und Off-Space VASiSTAS gegründet.

Ich habe eine bewusste Pause gemacht, nachdem ich zu viel gearbeitet hatte. Mein Mann und ich haben lange versucht, ein Kind zu bekommen, aber wir mussten uns sehr gedulden. Es stellte sich heraus, dass ich stressbedingt zu hohes Prolaktin im Hirn produziere – was mich praktisch unfruchtbar gemacht hat. Ich bekam was verschrieben, aber ich kündigte auch meinen Job. Und nun lässt sich darüber streiten, was dann im Monat nach meiner Kündigung den Ausschlag gab: Die Freiheit oder die Schulmedizin. 10 Monate später jedenfalls waren wir endlich zu dritt.

Etwas Gesünderes hätte nicht passieren können. Denn ich lernte schnell: Neben all dem schönen Schnickschnack rund um Schwangerschaft und Babyzeit gibt es auch eine politische Dimension, die ich zwar schon früher verfolgt hatte, die aber erst jetzt anfing, mich wachzurütteln.

Deswegen schreibe ich jetzt diesen Blog und deswegen habe ich mich selbstständig gemacht. Mein Wissen, meine Gedanken und meine Meinung zu den Themen Familie, Schwangerschaft & Babyzeit, Kinderwunsch und Geburt in Zeiten von Kreissaalschließungen und Hebammenmangel muss ich einfach irgendwo abladen. Aber auch die unbeschwerten, lustigen oder absurden Seiten. Echt und nah, ungeschönt und wahr. Wenn nicht hier auf dem Blog, dann gerne auch anderswo.

Ich freue mich darauf!